Seite: 1 / 2 / 3 / 4

    Urbane Künste Ruhr Adventsverlosung

    27
    / 11
    / 14

    Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wir wollen mit Ihnen auf ein ereignisreiches Urbane Künste Ruhr-Jahr 2014 zurückblicken und uns bei Ihnen mit einer Adventsverlosung bedanken. Hier geht's zur Verlosung.

    Teilnahmebedingungen

    An den vier Adventssonntagen im Jahr 2014 (30.11.2014, 07.12.2014, 14.12.2014 und 21.12.2014) wird Urbane Künste Ruhr je eine Online-Verlosung durchführen. Die Gewinne werden am jeweiligen Verlosungstag bekanntgegeben. Die Verlosung wird sowohl auf der Homepage (http://www.urbanekuensteruhr.de/de/) als auch über die Facebook-Seite (http://www.urbanekuensteruhr.de/de/) von Urbane Künste Ruhr angekündigt.
    Teilnehmen kann jeder, der zwischen dem Tag der Bekanntgabe und dem Ablauf des jeweiligen Einsendeschlusses (03.12.2014, 10.12.2014, 17.12.2014 und 23.12.2014) eine E-Mail mit seinen Adressdaten und dem passenden Betreff („1. Advent“, „2. Advent“, „3. Advent“, „4. Advent“) an ph@urbanekuensteruhr.de schickt. Die Auslosung der Gewinne findet unmittelbar nach dem Einsendeschluss für die jeweilige Verlosung statt. Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt und innerhalb von 24 Stunden nach Auslosung per E-Mail informiert. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind alle Mitarbeiter der Kultur Ruhr GmbH sowie deren Angehörige.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten werden ausschließlich zur Gewinnermittlung gespeichert und spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und ausschließlich zum Versand des Gewinns genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Die von Urbane Künste Ruhr durchgeführte Verlosung wird lediglich über Facebook bekanntgegeben, sie steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

    Angaben zum Veranstalter

    Kultur Ruhr GmbH
    Urbane Künste Ruhr
    Leithestraße 35
    45886 Gelsenkirchen

    FON + 49 (0) 209. 60 50 71 00
    FAX + 49 (0) 209. 60 50 71 39

    Geschäftsführer
    Lukas Crepaz / Heiner Goebbels

    Vorsitzende des Aufsichtsrates
    Ute Schäfer


    ART | SPACE | PUBLIC - eine Dokumentation des Urbane Künste Ruhr Symposiums 2014 von Volker Belghaus

    18
    / 11
    / 14

    „Haben sie schon bemerkt? Diese Industriekultur wird immer gleich ausgeleuchtet und inszeniert!“ wird ein Teilnehmer am dritten Tag sagen, kurz vor dem Ende des Symposiums. Nicht, dass es für diese Erkenntnis drei Tage Vorträge, Debatten, Diskussionen und gemeinsames Kaffeetrinken gebraucht hätte – es wird nämlich bereits zu Beginn klar, dass das Pumpenhaus des Landschaftsparks Duisburg-Nord ein gut gewählter Ort für ein Symposium ist, das den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Kunst, Raum und Öffentlichkeit diskutiert...

    Lesen Sie mehr. (PDF 768 KB)

    In Tischgesprächen konnten die Themen vertieft diskutiert werden.

    Urbane Künste Ruhr sucht Projektmanager/in

    05
    / 08
    / 14

    Die Kultur Ruhr GmbH ist Veranstalterin der Ruhrtriennale und Trägerin des Chorwerk Ruhr, der Tanzlandschaft Ruhr sowie der Urbanen Künste Ruhr. Sie bildet das Dach für die vier Programmsäulen. Urbane Künste Ruhr wurde 2012 im Nachgang  der Kulturhauptstadt Europas, RUHR.2010, gegründet und setzt seitdem Kunstprojekte im urbanen Raum im Ruhrgebiet um. Dabei arbeitet Urbane Künste Ruhr immer im Netzwerk lokaler Institutionen und Initiativen, greift international relevante Fragestellungen auf und untersucht mit künstlerischen Mitteln die urbanen Systeme der Stadtlandschaft Ruhrgebiet. Ein zentrales Projekt bildet die Emscherkunst, die im triennalen Rhythmus im Emschertal stattfindet. Die Künstlerische Leiterin von Urbane Künste Ruhr ist Katja Aßmann.

    Aufgabengebiet:        

    • Betreuung von Produktionen in enger Abstimmung mit der Künstlerischen Leitung,
    • Kommunikation und Abstimmung von Projektinhalten, sowie Verhandlungsführung als offizielle/r Vertreter/in von Urbane Künste Ruhr (Projektpartner, Partnerorganisationen, Ko-Produzenten, Künstler/innen etc.),
    • Projektmanagement in Zusammenarbeit mit der Künstlerischen Leitung und mit den Fachabteilungen Verwaltung und Technik, sowie Marketing und Presse (Erstellung von Projektzeitplänen, Berichte zum Projektverlauf, etc.),
    • Organisation, Durchführung, Moderation und Nachbereitung von Veranstaltungen (Interne Workshops, öffentliche Diskussionen, Künstlervorträge etc.),
    • Budgetkontrolle auf Projektebene und Übernahme wirtschaftlicher Verantwortung für Abweichungen,
    • Vorbereitung und Abstimmung der Beschaffungen (Vergabeordnung) und Erstellung von Verträgen, sowie deren Abrechnung,
    • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen,
    • Dokumentation von Projekten, redaktionelle Betreuung und Einarbeitung von Inhalten in Projektwebseiten.

    Anforderungen:

    • Mehrjährige Projektmanagement-Erfahrungen im Kulturbereich, insbesondere Projekte mit internationaler Ausstrahlung
    • Herausragende Kompetenzen im Bereich Planung, Organisation und Durchführung von Kulturprojekten und Veranstaltungen
    • Ergebnisorientiertheit, praxisnahe Arbeitsweise, flexibles und vernetztes Denken
      sowie Moderations- und Vermittlungskompetenz
    • Sehr gute Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit, sowie sicheres Auftreten
    • Sehr zuverlässige Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Selbstständigkeit
    • Team- und Kooperationsfähigkeit
    • Ausgezeichnete Englischkenntnisse und Erfahrung im Umgang mit internationalen Projektpartnern und Künstlern

    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX.

    Bewerbungsfrist: 08.08.2014

    Bewerbungsanschrift:

    Kultur Ruhr GmbH
    Personalabteilung
    Leithestraße 35
    45886 Gelsenkirchen

    Email: bewerbung@kulturruhr.com

    Logo UKR

    Open Call: Bitcoin-Mine zum Mitmachen!

    21
    / 05
    / 14

    The þit ist ein Projekt der brasilianischen Künstler Maíra das Neves und Pedro Victor Brandão. Mit der Hilfe einer als Bitcoin-Mine genutzten Server-Farm auf einem brach liegenden Grundstück im Zentrum Oer-Erkenschwicks werden Mittel generiert, um aus der Leerstelle einen Park entstehen zu lassen, der zu gemeinschaftlichen Aktionen einlädt.

    Der Open Call für alle am Mitmachen Interessierten ist ab sofort bis zum 27. Juni online unter: http://thebpit.org

    Weitere Informationen zum Projekt und zu den Möglichkeiten des Mitmachens auch unter:
    www.urbanekuensteruhr.de
    www.archipel-invest.eu

    Maíra das Neves & Pedro Victor Brandão: "The þit" in Oer-Erkenschwick

    Urbane Künste Ruhr sucht studentische Hilfskräfte

    12
    / 03
    / 14

    Das Marketingteam von Urbane Künste Ruhr sucht studentische Hilfskräfte für den Zeitraum vom 15. April bis 15. September 2014 für Promotionaktionen zur Bewerbung der Projekte.

    Hier geht es zur Stellenausschreibung!

    Logo UKR

    Die Identität der Bilder. Ein Bericht von Honke Rambow

    27
    / 02
    / 14

    Bei der Wahl des Themas für den Februar-Salon lag Urbane Künste Ruhr mal wieder ganz richtig. Die Frage nach „Stadt-Identitäten“ lockte so viele Interessierte nach Gelsenkirchen, wie schon lange nicht mehr und beinahe könnte man von ausverkauftem Haus sprechen, wenn nicht der Eintritt sowieso kostenlos wäre. Irgendwie liegt aber das Thema gerade auch wieder in der Luft: Die Huffington Post veröffentlichte genauso wie die WAZ gerade Listen, warum man das Ruhrgebiet lieben soll. Besonders originell waren freilich beide nicht, sondern klischeegetränkt mit Ehrlichkeit, Büdchen, Fußball und Currysoße. Dass so leicht nicht die Identität einer Stadt und ihrer Bewohner zu fassen ist, war wohl jedem, der am 20.2. zum Salon kam, klar – und dass das im Ruhrgebiet schon gar nicht funktioniert, erst recht.

    Lesen Sie mehr... (PDF 67 kb)

    Zahlreiche Besucher im Urbane Künste Ruhr Salon

    Investment Zone: Ein Realitäts-Spiel in 12 Zügen

    13
    / 02
    / 14

    Mitspieler gesucht!

    Die Investment Zone ist ein Projekt im Rahmen von Archipel in√est. Die Künstler Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta realisieren ein soziales Experiment. Jeweils zehn Spielern wird eine eingezäunte, leere Fläche zugewiesen – in Gelsenkirchen und zeitgleich in Bangalore/Indien. Die Spieler entscheiden gemeinsam, wie sie in die Entwicklung der Zone investieren. Dafür stehen jedem Spieler alle zwei Wochen 50 Euro zur Verfügung. Das Projekt startet im April und endet im September.

    Lesen Sie mehr... (PDF 48 kb)

    Investment Zone

    TESTSITE STORIES 2: Herbstwanderung durch Gemengelagenlandschaft. Report

    11
    / 02
    / 14

    Im Rahmen der bisherigen Recherchen zu den Transformationsprozessen in Marxloh und Bruckhausen ist deutlich geworden, dass so genannte Gemengelagen oder städtebauliche Konfliktsituationen wichtige Elemente der Ruhrgebietslandschaft sind. Sie sind konstituierende Merkmale einer spezifischen Urbanität des Ruhrgebiets, verbunden mit besonderen
    Stadtatmosphären. Dass sie gleichzeitig – das zeigen aktuelle Planungen und Strategien zur „Aufwertung“ der beiden untersuchten Stadtteile – als zu beseitigende Missstände behandelt
    werden, macht derartige Gemengelagen für eine künstlerisch-urbanistische Auseinandersetzung besonders interessant.

    Lesen Sie mehr... (PDF 5,9 mb)

    Testsite Stories

    DAS DETROIT-PROJEKT: Aufruf zur Teilnahme an Foto-Ausstellung

    27
    / 01
    / 14

    Für eine Fotoausstellung in der Stadt im Rahmen von DAS DETROIT-PROJEKT suchen wir Ihr Bild von Bochum!

    DAS DETROIT-PROJEKT widmet sich in einem einjährigen internationalen Festival der Frage nach der Zukunft der Stadt Bochum. Unter dem Motto MEIN BOCHUM – UNSERE ZUKUNFT rufen wir Sie auf, uns Ihre Fotos zu schicken, die zeigen, wo Bochums Zukunft sichtbar wird. Ab dem 26. April 2014 werden wir zehn ausgewählte Aufnahmen auf zentralen Großplakatflächen und weitere Bilder an verschiedenen Orten in Bochum präsentieren.

    Lesen Sie mehr... (PDF 74 kb)

    DAS DETROIT-PROJEKT: Logo-Kombi

    "Kleinzeche Bruchweiler" auf dem Weg ins Winterlager

    19
    / 12
    / 13

    Die begehbare Skulptur Kleinzeche Bruchweiler der niederländischen Künstlergruppe Observatorium steht seit Oktober 2013 vor dem Panorama der Kokerei Zollverein. Als Zechen-Miniatur gewährt die Skulptur einen Blick unter die Oberfläche – was im Ruhrgebiet mindestens ebenso wichtig ist wie die sichtbare Welt über Tage.

    Die Kleinzeche Bruchweiler wird jetzt zunächst abgebaut und über den Winter eingelagert. Auf ein Wiedersehen im grünen Schatten Zollvereins 2014!

    Die "Kleinzeche Bruchweiler" auf dem Weg ins Winterlager
Seite: 1 / 2 / 3 / 4