TESTSITE STORIES

21 – 24/08/2014

 

Das Filmfest, das wanderte

Gemeinsam mit Urbane Künste Ruhr untersuchte Legenda e. V. im Rahmen des Projekts TESTSITE STORIES ruhrgebietstypische Transformationsprozesse am Beispiel mehrerer Stadtteile im Duisburger Norden. Das mehrtägige Filmfest war der vorläufige Abschluss der Projektreihe. Mit dem Filmfest wurden wesentliche Merkmale der Ruhrgebietslandschaft thematisiert, zum Beispiel das kulturelle Erbe der Gemengelagen, das es zu beschreiben, zu systematisieren und zu erleben gilt, damit sich der eingeübte planerische, politische und stadtkulturelle Umgang mit solchen Orten, die meist als Problemfälle oder Missstände behandelt werden, verändern kann. Wichtiges Ziel war daher, den längst überfälligen Perspektivwechsel auf Gemengelagen als bedeutsame und erhaltenswerte Stadtbildelemente des Ruhrgebiets zu befördern.

Im Rahmen des Filmfests wurden die «Stories» ausgewählter Orte mit den «Stories» der verschiedenen Filme verknüpft. Die Filmvorführungen waren daher zugleich Interpretationen und Rekontextualisierungen dieser Orte. So ging es zum Beispiel um Problem- und Geisterhäuser, um Momente und Zonen tiefer Abgeschiedenheit, wie man sie allenthalben im Ruhrgebiet vorfindet und um das Leben in der «Città Precaria», dem armutsgeprägten Stadtviertel. Neben abendlichen Filmvorführungen an zwei Hauptveranstaltungsorten (Marxloh, Bruckhausen) wurden halbtägige Erkundungstouren angeboten, die diese Veranstaltungsorte miteinander verbinden und zugleich einen tieferen Einblick gaben in den großen Artenreichtum an spannungsvollen Stadträumen im Duisburger Norden.


Termine

In unserem Kalender finden Sie aktuelle Termine dieses Projekts und archivierte Termine.

  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories
  • Testsite Stories
    Testsite Stories