Pressemitteilungen

Vorstellung Jahresprogramm 2014 von Urbane Künste Ruhr. Bekanntgabe des zentralen Festivalstandorts von 72 HOUR INTERACTIONS

29/01/2014

Urbane Künste Ruhr setzt im Programm für 2014 weiter auf starke künstlerische Impulse, Partizipation und Netzwerkarbeit für die regionale Entwicklung in der Region Ruhr. Urbane Künste Ruhr realisiert mit zahlreichen Kooperationspartnern in 2014 rund 20 Projekte, die wir Ihnen im Rahmen einer Programmpressekonferenz vorstellen werden. Einen kurzen Rückblick über die Aktivitäten in 2013 von Urbane Künste Ruhr finden Sie hier.

Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr, und Lukas Crepaz, Geschäftsführer Kultur Ruhr GmbH, werden das Programm und die einzelnen Projekte von Urbane Künste Ruhr präsentieren. Wir freuen uns Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr, begrüßen zu können. Weitere Künstler und Vertreter der kooperierenden Institutionen werden anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der Pressekonferenz wird darüber hinaus bekannt gegeben, welche Stadt im Ruhrtal Austragungsort des Festivals 72 HOUR INTERACTIONS wird. 72 HOUR INTERACTIONS ist ein weltweit einzigartiges partizipatives Festival für Architektur. Es lädt ein, mit einem Do-It-Yourself-Ansatz urbane Landschaft selbst zu gestalten. Die Weltmeisterschaft setzt hierzu auf verschiedene Formen von Bürgerbeteiligung. Das Festival bringt Gamer, Künstler, Architekten, Designer, Kulturaktivisten und die Bürger vor Ort zusammen. Im Wettbewerb stehen die Städte Hagen, Hattingen, Herdecke, Wetter und Witten.

Wir laden Sie herzlich ein zur Programmvorstellung 2014 von Urbane Künste Ruhr am

Dienstag, den 11. Februar 2014, 11.30 Uhr im
Urbane Künste Ruhr Salon
Bahnhofsvorplatz 4
45879 Gelsenkirchen

Im Anschluss der Pressekonferenz gibt es die Möglichkeit, Fotos aller Teilnehmern der Pressekonferenz zu machen.

Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 5. Februar 2014 an presse@urbanekuensteruhr.de.