Pressemitteilungen

Urbane Künste Ruhr zeigt "Tower" von rAndom International zur Ruhrtriennale 2013

16/04/2013

Tower / Instant Structure for Schacht XII – Ein Beitrag von Urbane Künste Ruhr zur Ruhrtriennale 2013 – 23. August bis 6. Oktober 2013, Schacht XII, Welterbe Zollverein, Essen

Im Auftrag von Urbane Künste Ruhr errichtet rAndom International auf Schacht XII des UNESCO-Welterbes Zollverein eine monumentale und zugleich flüchtige Skulptur. Das Londoner Künstlerkollektiv nutzt den Rohstoff Wasser, um einen vergänglichen Turm aus unzähligen (Wasser-)Tropfen zu erschaffen: Tower / Instant Structure for Schacht XII. rAndom International verleiht den Wassermassen die Gestalt eines Turms, den der Besucher begehen oder aus der Ferne betrachten kann. Der Tower entsteht und verschwindet. Das Geräusch des „Regens“ ist überwältigend. Feuchtigkeit hängt in der Luft. Die "simulierte Struktur" des Tower steht in Kontrast zu der statischen Architektur des Welterbes Zollverein. Die performative Installation erforscht die Annäherung und Interaktion des Besuchers mit einer historischen industriellen Stätte. Zu erleben ist Tower / Instant Structure for Schacht XII täglich von 10.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr nachts.

rAndom International

Das Londoner Studio rAndom International schafft Kunstwerke und Installationen, die menschliches Verhalten und Interaktion erkunden. Dabei arbeiten sie überwiegend mit Licht, Bewegung und Wasser. Das 2005 gegründete Studio, bestehend aus Stuart Wood, Florian Ortkrass und Hannes Koch, nutzt Fragmente künstlicher Intelligenz, um Wechselwirkungen zwischen animierter und realer Welt zu erzielen. rAndom International arbeitet mit einem wachsenden Team verschiedener Disziplinen in einer umgebauten Lagerhalle in Chelsea, London. Erst kürzlich erzielte rAndom International mit ihrer Installation "Rain Room" im Londoner Barbican Centre einen phänomenalen Erfolg in der internationalen Kunst- und Kulturszene.

Urbane Künste Ruhr

Urbane Künste Ruhr ist die neue regionale Kunstinstitution in der Kulturmetropole Ruhr. Unter der künstlerischen Leitung von Katja Aßmann entwickelt und realisiert Urbane Künste Ruhr gemeinsam mit Künstlern, Netzwerken und Kultureinrichtungen künstlerische Produktionen im urbanen Raum. Der Kontext der Stadt eröffnet der Kunst neue Wege sich einzumischen und gesellschaftliche und ästhetische Veränderungen anzustoßen. Urbane Künste Ruhr ist neben Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und Chorwerk Ruhr ein Teil der Kultur Ruhr GmbH, in Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Regionalverband Ruhr mit Sitz in Gelsenkirchen.

Ein Pressefoto finden Sie hier.

Pressekontakte:
Urbane Künste Ruhr
Clemens Baier
Leithestraße 35
45886 Gelsenkirchen
T +49 (0)209 60507 305
F +49 (0)209 60507 399
M +49 (0)157 36889 407
cb@urbanekuensteruhr.de

Urbane Künste Ruhr
Bettina Steindl
Leithestraße 35
45886 Gelsenkirchen
T +49 (0)209 60507 303
F +49 (0)209 60507 399
M +49 (0)170 371 28 25
bs@urbanekuensteruhr.de