Pressemitteilungen

Urban Lights Ruhr | Limited Edition

27/06/2013

PRESSEINFORMATION

Urban Lights Ruhr | Limited Edition (Ende Oktober bis November 2013)

Urban Lights Ruhr von Urbane Künste Ruhr leitet ein neues Lichtkunstformat bestehend aus der Kombination temporärer Lichtarbeiten und einem projektabrundenden Symposium in der Kulturmetropole Ruhr ein. Ende Oktober werden die Künstlerkollektive realities:united und osa (office of subversive architecture) experimentelle Lichtarbeiten in Bergkamen realisieren, deren konzeptionelle Auseinandersetzung sich auf den urbanen Raum konzentriert. realities:united und osa nutzen in ihren Arbeiten Licht und Energie als Forschungselemente für die Zukunft des Stadtraumes.

Das international besetzte Symposium mit Gästen und Netzwerken wie Lighting Urban Community International, Art Lumière und vielen anderen bietet Anlass zur Fortführung  der erfolgreichen Kooperation aus dem vergangenen Projekt Reflexions der Fachhochschule Dortmund, des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna und von Urbane Künste Ruhr. Die Studenten des Fachbereiches Szenografie werden den Veranstaltungsort, einen Leerstand in Bergkamen, szenografisch inszenieren und Kunstwerke im Stadtraum realisieren. Die Kombination aus Konferenz und erlebbaren Lichtarbeiten im urbanen Raum verfestigt den theoretischen Diskurs im realen Stadtraum. 

osa ist eine offene Arbeitsgemeinschaft, die sich mit der experimentellen Gestaltung und/oder Transformation von Raum, unabhängig von Maßstab und Definition, sowie der Subversion festgetretener Sichtweisen beschäftigt. Die Mitglieder von osa leben und arbeiten an unterschiedlichen Orten: Berlin, Darmstadt, Frankfurt, Graz, London, München und Wien. Gemeinsame Projekte werden in immer wechselnden Konstellationen behandelt. Ein weiteres Interesse gilt der Lehre, die sowohl in Form von wissenschaftlicher Mitarbeit, Gastdozentur und fachgebietsbezogenen Lehraufträgen als auch als beauftragte osa-Workshops von osa-Mitgliedern angeboten wird.

realities:united
Das Künstler- und Architektenkollektiv, bestehend aus den Brüdern Tim (*1965) und Jan Edler (*1970), gründete sich 2000 aus der Berliner Plattform Kunst und Technik heraus. Die beiden Brüder umgibt ein wechselndes Team aus Mitarbeitern. Das Labor für Kunst, Architektur und Technologie ist in Berlin beheimatet. Die These der beiden Brüder lautet: „Gebäude kommunizieren mit ihrer Umgebung“ und genau das wird in ihren Arbeiten begründet und wiedergespiegelt. Das als Fassadengestalter und Medienkünstler bekannte Kollektiv ist in Europa, Asien und Nordamerika mit seinen Arbeiten vertreten.

Urban Lights Ruhr | Limited Edition
Ende Oktober bis November 2013

in Bergkamen

Partner: Fachhochschule Dortmund Fachbereich Design/ Szenografie; Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna; Hellweg ein Lichtweg; Stadt Bergkamen