Pressemitteilungen

Presseeinladung: Urbane Künste Ruhr Salon am 28. Februar

14/02/2013

Der Urbane Künste Ruhr Salon in Gelsenkirchen widmet sich am 28. Februar um 18.00 Uhr dem Thema „Netzwerke“ – die Redenreihe von Urbane Künste Ruhr – Fortsetzung im April – Eintritt frei

Die öffentliche Veranstaltungsreihe Urbane Künste Ruhr Salon wird am Donnerstag, 28. Februar um 18.00 Uhr in Gelsenkirchen fortgesetzt. In seiner zweiten Ausgabe widmet sich der Urbane Künste Ruhr Salon dem Thema „Netzwerke“. Die Akteure eines Netzwerks benötigen einen gemeinsamen Nenner, der sie zusammenbringt. Ob Netzwerke lediglich dem Informationsaustausch dienen oder eine Arbeitsstruktur bilden, sie brauchen einen Moderator, der lenkt, Inhalte bündelt, sie aufbereitet und in das jeweilige Netzwerk einspeist. Im Idealfall obliegt es dem Moderator, verschiedene Netzwerke miteinander ins Gespräch zu bringen oder die Netzwerke zu neuen Themen und virulenten Fragestellungen zu aktivieren. In diesem Sinne übernimmt Urbane Künste Ruhr das Management der regionalen Kunstnetzwerke: RuhrKunstMuseen, KunstVereineRuhr und Künstlerbünde.

Die Teilnehmer und Gäste des Urbane Künste Ruhr Salon reflektieren ihre Erfahrungen mit Netzwerken und deren Bedeutung für die eigene künstlerische Arbeit. Auf diese Weise sollen neue Perspektiven auf urbane Projekte, wie z.B. Stadtlabore, entstehen. Rainer Hofmann, Künstlerischer Leiter des SPRING Performing Arts Festivals (Zusammenschluss aus Springdance und Festival a/d Werf, Utrecht/NL) und Partner des Theaternetzwerks „Second Cities – Performing Cities“ und die Hamburger Gruppe LIGNA (Mobile Labore Urbane Künste Ruhr) Holger Bergmann, Künstlerischer Leiter des Mülheimer Ringlokschuppen diskutieren mit Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr. Die regionalen Kunstnetzwerke und andere Experten aus der Region sprechen über die Bedeutung von Netzwerken für ihre eigene Arbeit. Thomas Laue, Chefdramaturg am Schauspielhaus Bochum, wird nach der Auftaktveranstaltung im Dezember 2012 auch den zweiten Salon moderieren. Fortgesetzt wird der Urbane Künste Ruhr Salon im April 2013. Der Eintritt ist frei.

Wir laden Sie herzlich zum Urbane Künste Ruhr Salon „Netzwerke“
am Donnerstag, 28. Februar, um 18.00 Uhr ein.

Urbane Künste Ruhr Salon – „Netzwerke“
Die Redenreihe von Urbane Künste Ruhr
Donnerstag, 28. Februar 2013, 18.00 Uhr
BahnhofsCenter, Bahnhofsvorplatz 4, 45879 Gelsenkirchen
Eintritt frei; Anmeldung erbeten unter: salon@urbanekuensteruhr.de

Weitere Informationen sowie Anreisetipps finden Sie hier.

Pressekontakt:
Urbane Künste Ruhr
Clemens Baier
Leithestraße 35
45886 Gelsenkirchen
T +49 (0)209 60507 305
F +49 (0)209 60507 399
M +49 (0)157 36889 407
cb@urbanekuensteruhr.de