Pressemitteilungen

MOMENTANINDUSTRIE

27/06/2013

PRESSEINFORMATION

MOMENTANINDUSTRIE
Das dritte Stadtspiel in Mülheim an der Ruhr
(13. – 21. September 2013)

Der Umbruch der Region, der permanente Strukturwandel, der immer wiederkehrende Aufschrei nach einer neuen Zeit? Wann ist der regionalökonomische Umbau endlich abgeschlossen, der bereits nach der ersten Kohlekrise 1957 in Angriff genommen und der „Dauerkrise Montanindustrie“ ein Ende setzten sollte? Oder ist die Krise zum unlösbaren Dauerzustand unseres Alltags geworden? 200 Jahre nach der industriellen Revolution folgt die digitale Revolution und erklärt die Krise zum neuen Status Quo. Aber was sagt das im Jahr 2013 über uns aus und wo sitzt das Ventil für Finanzkrise, Bankenpleite, Opelwerksschließung, Flexibilisierungswahn und Selbstausbeutung? Oder eröffnen sich ganz andere Perspektiven und Potenziale? Im Rahmen des dritten „Stadtspiels in Realversion“ wird der Ringlokschuppen Mülheim zum ersten Mal gemeinsam mit Urbane Künste Ruhr mit MOMENTANINDUSTRIE eine Plattform für diese drängenden Fragen der Gegenwart eröffnen.
Zusammen mit lokalen Künstlern, internationalen Urbanisten und Akteuren der Stadt nutzt man dafür
die größte Stärke des Theaters, der Performance und der Kunst: die Momenthaftigkeit. Sie ist es, die
temporäre Kollektive, synergetische Spielideen und innovative Produktionsprozesse ermöglicht und das
Hier und Jetzt in Kreativität überführt.
In den 222 Stunden des Stadtspiels MOMENTANINDUSTRIE wird der Raum in und um den Ringlokschuppen sowie die gesamte Mülheimer Innenstadt zu einem interdisziplinären Fabrikgelände erklärt.

Highlights aus dem Programm:
Dries Verhoeven: CECI N`EST PAS UN…

Installation, Deutschlandpremiere
vom 13. bis 21. September, tägl. zwischen 14 und 19 Uhr in der Einkaufszone der Mülheimer Innenstadt

Herr Wolke & Invisible Playground: Die schwarze Fabrik
Interaktive Installation
vom 13. bis 21. September in der Einkaufszone der Mülheimer Innenstadt
Aktionen Treffpunkt : dezentrale (Leineweberstr. 15‐17, Mülheim an der Ruhr):
13. September,18‐21 Uhr; 14. September, 12‐16 Uhr; 18. September, 18‐21 Uhr; 20 September, 18‐21
Uhr; 21. September, 12‐16 Uhr

copy & waste: Einsatz hinter der V.ierten Wand
13. September, 19.30 Uhr; 14. September, 19.30 Uhr
Ringlokschuppen Mülheim (Am Schloß Broich 38, 45479 Mülheim a.d.R.)
Pressemitteilungen, Pressefotos und weitere Informationen: www.urbanekuensteruhr.de

LIGNA: Walking the City
Interaktive Performance / radiowalk, Deutschlandpremiere
20. September, 12 Uhr, 21. September, 15.30 / 17.30 / 19.30 Uhr
dezentrale (Leineweberstr. 15‐17, Mülheim an der Ruhr)

Eine Produktion von Ringlokschuppen Mülheim gemeinsam mit Urbane Künste Ruhr. Gefördert durch die Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010.

www.ringlokschuppen.de