Pressemitteilungen

DAS DETROIT-PROJEKT: Vorstellung des Festivalprogramms 2014

07/03/2014

 

Das Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr stellen das Programm des internationalen Stadtprojektes und Kunstfestivals in Bochum vor. Laufzeit des Festivals: 26. April bis 5. Juli 2014

Nach dem Auftaktwochenende im letzten Jahr beginnt DAS DETROIT-PROJEKT sein Festivalprogramm am 26. April 2014 ab 19 Uhr mit einer großen Eröffnungsfeier am Deutschen Bergbau-Museum in Bochum. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren wir Ihnen das Gesamtprogramm und die internationalen und nationalen Künstler des Festivals.
Auf dem Podium erwarten Sie: Anselm Weber, Intendant des Schauspielhauses Bochum, Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr, und die Chefdramaturgen des Schauspielhauses Bochum, Olaf Kröck und Sabine Reich.

Wir laden Sie herzlich zur Programmpressekonferenz ein am Mittwoch, 19. März 2014, um 11 Uhr im Theater Unten des Schauspielhauses Bochum, Königsallee 15, 44789 Bochum.

Bitte melden Sie sich an bis zum 14. März 2014 unter presse@urbanekuensteruhr.de.

DAS DETROIT-PROJEKT ist ein einjähriges internationales Stadtprojekt und Kunstfestival in Bochum, das im Oktober 2013 begann. Es stellt Fragen und sucht Antworten zur Zukunft der Stadt, der Arbeit und der Kunst und verbindet vier europäische Opel-Städte. Denn nicht nur in Bochum, sondern auch in Zaragoza, in Ellesmere Port und Gliwice fürchten die Menschen, ihre Arbeit zu verlieren. Auch diese Städte und Länder suchen ihren Weg ins 21. Jahrhundert. Gemeinsam mit ihnen werden Möglichkeiten und Chancen für die Zukunft entwickelt.
Ein Projekt von Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr.

DAS DETROIT-PROJEKT wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.