MAP Markus Ambach Projekte

MAP Markus Ambach Projekte begreift sich als unabhängige, künstlergenerierte Projektplattform mit weit gefächertem Interessensfeld bei zwei Schwerpunkten: Einerseits Diskurse, Produktionen und Debatten im Umfeld von Kunst und öffentlichen Stadträumen, die sich in Projekten im öffentlichen Raum, aber auch in Kooperationen mit Museen, Kunsthallen, Kunstvereinen, Städten und Stadtentwicklungsträgern manifestieren. Andererseits liegt eine spezifische Fokussierung auf der Arbeit über Repräsentationen von Natur im städtischen Kontext. Projektentwicklungen in öffentlichem Grün wie Gärten, Parks und zoologischen Anlagen, aber auch thematische Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen stehen hier im Zentrum.

Stadträumliche Fragen verknüpfen bei MAP theoretische Ansätze mit faktischen Arbeitsweisen, um künstlerische Manifestationen direkt und politisch wirksam in den öffentlichen Stadtraum einzuschreiben. Die Projekte generieren sich kontextbezogen an spezifischen Orten im direkten Dialog von Künstlern, Theoretikern, Architekten, Planern, Wissenschaftlern, den Protagonisten vor Ort und anderen Teilen der Gesellschaft. MAP ist neben B1|A40 DIE SCHÖNHEIT DER GROSSEN STRASSE Initiator, Projektautor und Organisator von Ausstellungen und Projekten wie STADTRAUM.ORG, WG|3ZI|K|B, WILDLIFE, PARCOURS INTERDIT, PUBLIC GARDEN PUBLIC GENERATION, DAS UNEINGELÖSTE VERSPRECHEN, LOCAL TO LOCAL und THE CHAIN.