NEWSLETTER Urbane Künste Ruhr OKTOBER

(English version see below)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde von Urbane Künste Ruhr,

Lichtkunst, performative Stadtrundgänge, Konferenzen, eine Katalogpräsentation und ganz viel Theater. Auch im Oktober halten wir ein vielfältiges kulturelles Programm für Sie bereit.

Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen und Projekten begrüßen zu dürfen!

Ihr Urbane Künste Ruhr Team

 

URBAN LIGHTS RUHR

Begleitprogramm und Symposium

Das von Urbane Künste Ruhr entwickelte Lichtkunstformat URBAN LIGHTS RUHR lädt Künstler ein, sich den urbanen Fragestellungen des Ruhrgebiets über das Medium Licht zu nähern. Ein Lichtparcours mit Arbeiten international renommierter Künstler verbindet die Innenstadt Hamms mit dem Lippeufer und dem Datteln-Hamm-Kanal und lädt zum Flanieren, Entdecken und oftmals zum aktiven Mitgestalten ein. Insgesamt fünf internationale  Künstler(kollektive), Jun Yang (TW/A), LAb[au] (B), plastique fantastique (D), RaumZeitPiraten (D) und Sans façon (CA), realisieren ihre Arbeiten im Stadtraum Hamms, für den die Lichtkunst eine wichtige Bedeutung und lange Tradition hat. Den Abschluss bildet das URBAN LIGHTS RUHR-Symposium, auf dem das Lichtkunstformat reflektiert und in die Zukunft gedacht wird. Die Referenten sind Katja Aßmann von Urbane Künste Ruhr, die Künstler des Kollektivs Sans façon, Marco Canevacci von plastique fantastique, RaumZeitPiraten, Manuel Abendroth und Els Vermang von LAb[au], Anna Rispoli, Gabriel Säll, Christian Bretton-Meyer von A Kassen, Ronald Rietveld, Prof. Oliver Langbein und Karsten Huneck von osa (office for subversive architecture).

Bis 11. Oktober 2014
Von Donnerstag bis Samstag, 16 Uhr bis Mitternacht
Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

9., 10. und 11. Oktober 2014, 19 Uhr
Führungen zu allen Kunstwerken
Wir bitten um eine Anmeldung unter: info@urbanekuensteruhr.de
Treffpunkt: Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

10. und 11. Oktober 2014, 19:30 Uhr
Tour mit den CycloCoptern der RaumZeitPiraten. Bitte Fahrrad mitbringen.
Wir bitten um eine Anmeldung unter: info@urbanekuensteruhr.de
Abfahrtsort: Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

10. Oktober 2014, 14-19 Uhr
URBAN LIGHTS RUHR-Symposium
Wir bitten um eine Anmeldung unter: symposium@urbanekuensteruhr.de
Ort: Im Kunstwerk Aeropolis von plastique fantastique, am Ufer des Datteln-Hamm-Kanals,
unterhalb der Münsterstraßenbrücke

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen von URBAN LIGHTS RUHR ist frei.

www.urbanekuensteruhr.de

 

I promise…

Eine Performance in Dortmund von Jens Heitjohann

I promise... ist ein performativer Rundgang im Spannungsfeld von Wirtschaft und Urbanität, Abhängigkeits- und Arbeitsverhältnissen in einer sich verändernden Stadt. Dortmunder Bürger stellen sich zusammen mit dem Künstler und Regisseur Jens Heitjohann (Berlin/Leipzig) die Frage, wie die eigenen ökonomischen und moralischen Verbindlichkeiten den Stadt- und Lebensraum beeinflussen. Die Performance hinterfragt, inwieweit ökonomische Interessen die Gestaltung des Lebensraumes bestimmen und inwiefern sich die wirtschaftliche Veränderung auf das Leben des einzelnen auswirkt.

Ein Projekt von Urbane Künste Ruhr und Bohème Précaire.

Bis 19. Oktober 2014, immer sonntags, ab 14 Uhr
Dauer: 3 Stunden, Preis: 7 €, ermäßigt 5 €
Startpunkt: ehemaliges AOK- Gebäude, Königswall 25, 44137 Dortmund
Tickets ab jetzt via Westticket: Westticket - Print@home
Der Rundgang ist nicht barrierefrei. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

www.bohemeprecaire.com
www.urbanekuensteruhr.de

 

Die Kinder von Opel

Ein Theater- und Rechercheprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus Bochum

Die Bochumer Theatermacher vom kainkollektiv haben sich auf eine Reise in die unterschiedlichen Herzkammern der Stadt gemacht, echte und erfundene „Opel-Kinder“ getroffen und sie eingeladen, den Besucher mitzunehmen in ihre Welten. In einer theatralen Expedition durch ein für viele nur unzureichend bekanntes Bochum werden Personen, Geschichten, Dinge, Bilder und Sounds, die wichtig sind für ein Leben mit und ohne Opel, erfahrbar.

17. Oktober 2014, 18 Uhr
Uraufführung
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum

19., 23. und 30. Oktober
Weitere Vorstellungen von Die Kinder von Opel
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum

www.schauspielhausbochum.de
www.urbanekuensteruhr.de

 

Archipel Inest

Buchpräsentation

Das Künstlerkollektiv KUNSTrePUBLIK startete 2012 ein mobiles Labor mit Recherchen im Vest (Kreis Recklinghausen) und formte daraus den Archipel In√est. Das Projekt geht auf die spezifischen Problemstellungen des Ruhrgebiets ein und entwickelt Modelle, die sich mit Fragen der Zukunftsgestaltung in der postindustriellen Welt beschäftigen. Zum Abschluss stellen die Künstlergruppe und die künstlerische Leiterin von Urbane Künste Ruhr, Katja Aßmann, die Projekte und Ergebnisse in einem Katalog in Berlin vor.

18. Oktober 2014, 18 Uhr
ZK/U-Zentrum für Kunst und Urbanistik
Siemensstraße 27
10551 Berlin

www.archipelinvest.eu
www.zku-berlin.org
www.urbanekuensteruhr.de

 

TITEL: IN ARBEIT

Theaterfestival FAVORITEN in Dortmund

Im Rahmen des Theaterfestivals bauen die Bildhauer und Installationskünstler Joshua Sassmannshausen und David Rauer Fährten in Dortmund. Vor und während des Theaterfestivals werden sie Materialien aus Projekten von Urbane Künste Ruhr und der Ruhrtriennale untersuchen, handverlesen, recyceln und in ihrem Werk TITEL: IN ARBEIT in neue Formen und Zusammenhänge bringen. Die aus diesem Prozess entwickelten Objekte sind Teil einer skulpturalen Infrastruktur der FAVORITEN 2014, die vom Festivalzentrum ausgehend das Dortmunder Innenstadtgebiet prägen werden. Ein Projekt von Urbane Künste Ruhr in Kooperation mit dem Theaterfestival FAVORITEN 2014.

25. Oktober  – 1. November 2014, ständig zu sehen
Festivalzentrum MAO
Ehemaliges Museum am Ostwall
Ostwall 7
44135 Dortmund

www.favoriten2014.de
www.urbanekuensteruhr.de

 

DAS DETROIT-PROJEKT

Abschluss-Konferenz – Vorträge und Debatten über die Zukunft der Stadt

Das internationale Stadt- und Kunstfestival DAS DETROIT-PROJEKT geht nach einem Jahr zu Ende und zieht Bilanz. Auf einer abschließenden Konferenz in Bochum werden lokale und internationale Strategien für die Post-Wachstums-Gesellschaft und die Stadt Bochum ohne Opel präsentiert.  Den Eröffnungsvortrag am 30.10. hält Prof. Dr. Niko Paech über die Chancen einer Wirtschaft ohne Wachstum. Am 31.10. zeigt Dr. Harald Kegler Strategien für die widerstandsfähige und lernende Stadt am Beispiel von Bochum auf. Weitere Redner sind: José Carlos Arnal (Centro Etopia, Zaragoza), Paul Domela (Kurator, Liverpool), Marta Keil (Kuratorin, Polen), Alberto Nanclares (basurama, Madrid), Roger Neal MacKinley (FACT, The Foundation for Art & Creative Technology; Liverpool), Patrizia di Monte (Architektin, Zaragoza), Stanislaw Ruksza, (Künstlergruppe KONICA Bytom, Polen).
Außerdem werden am 30. Oktober im Rahmen des Themenabends „Abschied von der Arbeit“ die Inszenierung Die Kinder von Opel und im Anschluss daran die Filme Ein Werk verschwindet von Hofmann&Lindholm sowie Arbeit Heimat Opel von Michael Loeken und Ulrike Franke gezeigt.

Eine Veranstaltung des DETROIT-PROJEKTS in Zusammenarbeit mit  der Zukunftsakademie NRW (ZAK)

30. Oktober 2014, ab 14 Uhr:
Eröffnung im Foyer des Schauspielhauses, im Anschluss Vorträge und Diskussionen
Königsallee 15
44789 Bochum

31. Oktober 2014, 11-19 Uhr:
Fortführung in den Räumen der Zukunftsakademie NRW (ZAK),
Humboldtstraße 40
44787 Bochum

www.schauspielhausbochum.de
www.urbanekuensteruhr.de

Dear Friends of Urbane Künste Ruhr,

Light art, performative city tours, conferences, a catalogue presentation and loads of theater: October also offers a cultural program rich in variety.

We look forward to seeing you at our events and projects.

Best wishes,
The Urbane Künste Ruhr Team

URBAN LIGHTS RUHR: Auxiliary Program and Conference

The light art festival developed by Urbane Künste Ruhr URBAN LIGHTS RUHR invites international artists to engage with the urban issues of the Ruhr region using light as a medium. A tour with light works by internationally renowned artists links the city center of Hamm with the banks of the Lippe and the Datteln-Hamm Canal, inviting guests to stroll, discover, and to actively participate. Five artists and artist collectives from around the world - Jun Yang (Taiwan/Austria), LAb[au] (Belgium), plastique fantastique (Germany), RaumZeitPiraten (Germany), and Sans façon (Canada) - will present their works in Hamm, a city with a long tradition of light art. The festival will conclude with the URBAN LIGHTS RUHR conference, featuring internationally renowned artists who will reflect on the format of light art and imagine its future. Speakers will include Katja Aßmann (Urbane Künste Ruhr), the artists from Sans façon, Marco Canevacci from plastique fantastique, RaumZeitPiraten, Manuel Abendroth from LAb[au], Anna Rispoli, Gabriel Säll, Christian Bretton-Meyer from A Kassen, Ronald Rietveld, Oliver Langbein, and Karsten Huneck from osa (office for subversive architecture).

Until October 11
From Thurs.–Sat., 4 pm–midnight
Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

October 9, 10, 11, 7 pm
Tours of all artworks
Free admission to all events
Registration is requested: info@urbanekuensteruhr.de
Meeting point: Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

October 10 and 11, 7:30 pm
Tour with CycloCopter by RaumZeitPiraten. Please bring your bike. 
Registration is requested: info@urbanekuensteruhr.de
Meeting point: Infopavillon, Heinrich-Reinköster-Straße 6, 59065 Hamm

October 10, 2–7 pm
URBAN LIGHTS RUHR Conference
Registration is requested: symposium@urbanekuensteruhr.de
Location: Aeropolis by plastique fantastique, on the banks of the Datteln-Hamm Canal, past Münsterstraßenbrücke

The admission to all events of URBAN LIGHTS RUHR is free.

www.urbanekuensteruhr.de

I promise… – A Dortmund Performance by Jens Heitjohann

I promise... is a performative tour exploring issues of economy and the urban, relations of dependence and employment in a changing city. Dortmund citizens posed the question with the artist and director Jens Heitjohann (Berlin/Leipzig) of how the city’s economic and moral fabric can influence urban living space. The performance questions to what extent economic interests define the shaping of our living space and to what extent economic changes have an impact on the individual.

A project by Urbane Künste Ruhr and Bohème Précaire

Until October 19, Sundays, 2 pm
Duration: 3 hours, price: 7 €, reduced: 5 €
Start: former AOK building, Königswall 25, 44137 Dortmund

Tickets: Westticket - Print@home
The tour is not barrier free. We recommend dressing for the weather and wearing sturdy shoes.

www.bohemeprecaire.com
www.urbanekuensteruhr.de

THE DETROIT PROJECT: Opel’s Children

A theater and research project for young people in Bochum

The Bochum theater collective kainkollektive have undertaken a trip to the city’s various heart chambers, meeting real and imagined “children of Opel” and inviting them to take visitors into their worlds. In a theatrical expedition through a Bochum little known to many, people, stories, things, images and sounds that are important for a life with and without Opel will be presented.

Premiere: October 17, 2014, 6 pm
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum

further performances:
October 19, 23, and 30

Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum

www.schauspielhausbochum.de
www.urbanekuensteruhr.de

Archipel Inest – book presentation

In 2012, the artists collective KUNSTrePUBLIK began a mobile lab in Vest (Recklinghausen), later becoming Archipel In√est. The project explores the particular issues facing the Ruhr region and develops models that engage with issues of shaping the future in the post-industrial world. As a conclusion, the artist group and the artistic director or Urbane Künste Ruhr Katja Aßmann will present a catalogue on the projects and results in Berlin.

October 18, 2014, 6 pm
ZK/U-Zentrum für Kunst und Urbanistik
Siemensstraße 27
10551 Berlin

www.archipelinvest.eu
www.zku-berlin.org
www.urbanekuensteruhr.de

TITEL: IN ARBEIT – Theater festival FAVORITEN in Dortmund

As part of the theater festival, sculptors and installation artists Joshua Sassmannshausen and David Rauer will leave a trail across the city of Dortmund. Before and after the theater festival, they will study materials from projects of Urbane Künste Ruhr and the Ruhrtriennale, harvesting them, recycling them, and presenting them in their work TITEL: IN ARBEIT (Title: Work in Progress) in new forms and constellations. The objects that result are part of a sculptural infrastructure at FAVORITEN 2014 shaped by Dortmund’s city center.

A project of Urbane Künste Ruhr in cooperation with the theater festival FAVORITEN 2014

October 25 – November 1, 2014, all-day
Festivalzentrum MAO
Ostwall 7
44135 Dortmund

www.favoriten2014.de
www.urbanekuensteruhr.de

THE DETROIT PROJECT: Concluding conference, lectures and debates on the future of the city

The international city and art festival THE DETROIT PROJECT comes to an end after a year of exciting events, and now takes this opportunity to look back. At a concluding conference in Bochum, local and international strategies for a post-growth society and the city of Bochum without Opel will be presented. The opening lecture on Oct. 30 will be held by Niko Paech on the chances offered by an economy without growth. On Oct. 31, Harald Kegler will present strategies for urban resistance and learning using Bochum as an example: other speakers include: José Carlos Arnal (Centro Etopia, Zaragoza), Paul Domela (curator, Liverpool), Marta Keil (Kuratorin, Poland), Alberto Nanclares (basurama, Madrid), Roger Neal MacKinley (FACT, The Foundation for Art & Creative Technology; Liverpool), Patrizia di Monte (architect, Zaragoza), Stanislaw Ruksza, (artist group KONICA Bytom, Poland).

In addition, the thematic evening Abschied von der Arbeit (Goodbye to Work) will feature the performance Die Kinder von Opel (Opel’s Children) and the films Ein Werk verschwindet (A Factory Disappears) by Hofmann and Lindholm and Arbeit Heimat Opel (Work Home Opel) by Michael Loeken und Ulrike Franke.

An event of THE DETROIT PROJECT in collaboration with Zukunftsakademie NRW (ZAK)

October 30, 2014, 2 pm
Opening, foyer, Schauspielhaus, followed by lectures and discussions
Königsallee 15
44789 Bochum

October 31, 2014, 11 am–7 pm
The conference continues at Zukunftsakademie NRW (ZAK),
Humboldtstraße 40
44787 Bochum

www.schauspielhausbochum.de
www.urbanekuensteruhr.de