NEWSLETTER Urbane Künste Ruhr SEPTEMBER #2

(English version see below)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde von Urbane Künste Ruhr,

wir freuen uns, Ihnen das neue Buch von Urbane Künste Ruhr Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014 vorstellen zu dürfen. Das Buch bietet einen Überblick über alle Projekte, Themen und Fragestellungen, die Urbane Künste Ruhr in den vorangegangen drei Jahren behandelt hat. Darüber hinaus erfahren Sie in diesem Newsletter alles über das Canale Grande-Symposium, das die Anforderungen und Möglichkeiten einer Künstlerresidenz im Ruhrgebiet hinterfragt, die Projektpräsentation von Archipel in√est in Recklinghausen und den neuen Lichtkunstparcours Urban Lights Ruhr in Hamm.

Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen und Projekten begrüßen zu dürfen!

Ihr Urbane Künste Ruhr Team

 

Veröffentlichung Urbane Künste Ruhr Buch

Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014

Das Buch gibt einen vollständigen Überblick über die 25 Projekte, die in den letzten drei Jahren von Urbane Künste Ruhr initiiert und durchgeführt wurden und stellt die über 200 beteiligten Künstler und Partner vor. Mit Essays internationaler Autoren und zahlreichen Bildern werden die verschiedenen Themen und Fragestellungen von Urbane Künste Ruhr behandelt. Die Autoren sind Katja Aßmann, Melanie Bono, Lukas Crepaz, Dirk E. Haas, Florian Heilmeyer, Kito Nedo, Jan Polívka, Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher, Prof. Christoph Schenker, Dr. Friederike Wappler, Vanessa Weber und Prof. Dr. Gesa Ziemer.

Das Buch ist auch im Onlineshop der Ruhrtriennale erhältlich.

Urbane Künste Ruhr – Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014
Herausgeber: Katja Aßmann, Lukas Crepaz und
Florian Heilmeyer
erschienen im DISTANZ Verlag
Deutsch/Englisch, 22x27 cm, 296 Seiten, Softcover
978-3-95476-070-1

Preis: 34,90 €

www.distanz.de
www.urbanekuensteruhr.de
www.ruhrtriennale.de

 

CANALE GRANDE

Ein Artist in Residence-Projekt: Symposium

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Rhein-Herne-Kanals initiiert das Netzwerk KunstVereineRuhr in Kooperation mit Urbane Künste Ruhr das Artist in Residence-Programm CANALE GRANDE  im Rahmen des KulturKanals 2014. Das Projekt besteht aus drei aufeinander aufbauenden Teilbereichen: Artist-in-Residence, Präsentation und  Symposium. Unter federführender Beteiligung von dutchculture.nl wird ein Symposium die verschiedenen Möglichkeiten von Artist in Residence-Programmen beschreiben und mögliche Wege für das Ruhrgebiet aufzeigen. Dabei wird Canale Grande als bereits durchgeführtes Projekt zur Diskussion beitragen und sich der Kritik stellen.

Symposium
18. September 12-19 Uhr
19. September, 10-16 Uhr

LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 2
45731 Waltrop

Anmeldung erbeten unter: symposium@kunstvereineruhr.de

www.kunstvereineruhr.de
www.urbanekuensteruhr.de

 

Archipel in√est

Projektfinale und Buchpräsentation

Zum Projektfinale schaut Urbane Künste Ruhr gemeinsam mit den beteiligten Künstlern auf drei Jahre Archipel invest zurück. Im Jahr 2012 begann das Kollektiv KUNSTrePUBLIK im Auftrag von Urbane Künste Ruhr mit Recherchen im Vest (Kreis Recklinghausen) sowie den angrenzenden Städten. Dabei erprobten sie utopische Modelle zur Nutzung des öffentlichen Raumes. Ein Jahr später, 2013, entstand das Archipel in√est – ein Refugium zur Reflektion spezifischer Problemstellungen des Ruhrgebiets und für Fragen der Zukunftsgestaltung in der postindustriellen westlichen Welt.  Internationale Künstler experimentierten auf den Inseln des Archipels, auf ehemaligen Trabrennbahnen, in stillgelegten Büdchen, in innerstädtischen Kaufhäusern und auf Brachflächen sowie auf pittoresken Campingplätzen mit alternativen Gesellschafts- und Wirtschaftsmodellen. Fantasievoll, innovationsfreudig und immer wieder überraschend neu wagte KUNSTrePUBLIK zusammen mit den beteiligten Künstlern an unterschiedlichen Orten der Region die Entwicklung lokaler Utopien.

20. September, 18 – 20 Uhr
Projektfinale und Buchpräsentation mit künstlerischen Interventionen

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25-27
45657 Recklinghausen

http://archipel-invest.eu
www.urbanekuensteruhr.de

 

URBAN LIGHTS RUHR

Lichtkunstparcours in Hamm

Das von Urbane Künste Ruhr entwickelteLichtformat URBAN LIGHTS RUHR lädt internationale Künstler ein, sich mit urbanen Fragestellungen des Ruhrgebiets über das Medium Licht zu nähern. Ein Lichtparcours mit Arbeiten international renommierter Künstler verbindet die Innenstadt Hamms mit dem Lippeufer und dem Datteln-Hamm-Kanal und lädt zum Flanieren, Entdecken und oftmals zum aktiven Mitgestalten ein. Insgesamt fünf internationale  Künstler(kollektive), Jun Yang (TW/A), LAb[au] (B), plastique fantastique (D), RaumZeitPiraten (D) und Sans façon (CA), realisieren ihre Arbeiten im Stadtraum Hamms, für den die Lichtkunst eine wichtige Bedeutung und lange Tradition hat.

25. September, 18 Uhr
Eröffnung
Infopavillon
Heinrich-Reinköster-Straße 6
59065 Hamm

26. September, 19 Uhr
Kuratorenführung
Infopavillon
Heinrich-Reinköster-Straße 6
59065 Hamm

Urban Lights Ruhr
25. September – 11. Oktober 2014
Von Donnerstag bis Samstag, 16 Uhr bis Mitternacht

www.urbanekuensteruhr.de

Madam, Sir,
Dear friends of Urbane Künste Ruhr,

We are pleased to present you the new book by Urbane Künste Ruhr Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014. The book gives you an overview on all projects, issues and questions dealt with by Urbane Künste Ruhr in the past three years. In addition, this newsletter informs you of the Canale Grande-Symposium, which analyzes the requirements and possibilities of an artists’ residence in the Ruhr area, the project presentation by Archipel inest in Recklinghausen and the new light trail Urban Lights Ruhr in Hamm.

We look forward to being able to welcome you to our events and projects!

Yours,
Urbane Künste Ruhr Team

Publication of book by Urbane Künste Ruhr: Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014

The book gives a complete overview on the 25 projects realized and initiated by Urbane Künste Ruhr in the past three years and presents more than 200 participating artists and partners. With essays by international authors and numerous pictures, Urbane Künste Ruhr look into the different subjects and issues. The authors are Katja Aßmann, Melanie Bono, Lukas Crepaz, Dirk E. Haas, Florian Heilmeyer, Kito Nedo, Jan Polívka, Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher, Prof. Christoph Schenker, Dr. Friederike Wappler, Vanessa Weber and Prof. Dr. Gesa Ziemer.

The book is also available at the online shop of the Ruhrtriennale.

Urbane Künste Ruhr – Arts in Urban Space 2012ǀ2013ǀ2014
Editors: Katja Aßmann, Lukas Crepaz and
Florian Heilmeyer
Publisher: DISTANZ Verlag
German/ English, 22 x 27 cm, 296 pages, soft cover
978-3-95476-070-1
Price: 34,90 €

www.distanz.de
www.urbanekuensteruhr.de
www.ruhrtriennale.de

CANALE GRANDEAn Artist-in-residence project: Symposium

On the occasion of the 100th anniversary of the Rhein-Herne-Canal the network KunstVereineRuhr in cooperation with Urbane Künste Ruhr initiates the artist-in-residence programme CANALE GRANDE  in the context of KulturKanal 2014. The project consists of three parts building upon each other: artist-in-residence, presentation and symposium. Under the aegis of dutchculture.nl, a symposium will describe the different possibilities of artist-in-residence programmes and point out possible methods for the Ruhr area. Canale Grande as a project that has already been realized will contribute to the discussion and face up to criticism.

Symposium
September 18, noon to 7 p.m.
September 19, 10 a.m. to 4 p.m.

LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 2
45731 Waltrop

Prior registration necessary at: symposium@kunstvereineruhr.de

www.kunstvereineruhr.de
www.urbanekuensteruhr.de

Archipel in√est – Project finale and book presentation

On the occasion of the project finale, Urbane Künste Ruhr together with the participating artists look back on three years of Archipel invest. In 2012 the collective KUNSTrePUBLIK began to research in the Vest (district of Recklinghausen) and the adjoining cities on behalf of Urbane Künste Ruhr, testing utopian models of using public space. One year later, in 2013, Archipel in√est was created – a refuge for reflecting on specific problems of the Ruhr area and analyzing concepts for the future in the post-industrial western world. International artists experimented with alternative social and economic structures on the islands of the Archipel, on former racecourses, in closed-down kiosks, in department stores in the city centre and on wasteland and picturesque camping sites. Imaginatively, innovatively and again and again surprisingly novel, KUNSTrePUBLIK together with the participating artists ventured on the development of local utopias at different places of the region.

September 20, 6 - 8 p.m.
Project finale and book presentation with artistic interventions

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25-27
45657 Recklinghausen

http://archipel-invest.eu
www.urbanekuensteruhr.de

URBAN LIGHTS RUHR – Light art trail in Hamm

The light concept URBAN LIGHTS RUHR developed by Urbane Künste Ruhr invites international artists to approach urban concerns of the Ruhr area via the medium light. A light trail with works by internationally renowned artists links Hamm city centre with the banks of the river Lippe and the Datteln-Hamm-Canal and invites people to stroll, discover and often actively join in. Five international artists (collectives) in all, Jun Yang (TW/A), LAb[au] (B), plastique fantastique (D), RaumZeitPiraten (D) and Sans façon (CA), realize their works in the city of Hamm, where light art is of great importance and has a long tradition.

September 25, 6 p.m.
Opening
Info pavilion
Heinrich-Reinköster-Straße 6
59065 Hamm

September 26, 7 p.m.
Guided curators’ tour
Info pavilion
Heinrich-Reinköster-Straße 6
59065 Hamm

Urban Lights Ruhr
September 25 –October 11, 2014
From Thursday to Saturday, 4 p.m. to midnight

www.urbanekuensteruhr.de