Paula Hayes und Teo Camporeale

Die Künstlerin und Landschaftsgestalterin Paula Hayes verwendet in ihrer Arbeit vorwiegend alltägliche, unscheinbare Materialien. Hayes verwandelt kleine Pflanzprojekte genauso wie ausgedehnte Privatgärten zu individuellen Einzelstücken und lebendigen Kunstwerken. Sie ist bekannt für ihre Terrarien, die sich als lebendige Kunstwerke stetig verändern. Ihre Ausbildung begann die amerikanische Künstlerin 1987 am Skidmore College in Saratoga Springs (USA), wo sie ihren Bachelor of Science machte. Im Anschluss wechselte Hayes an die Parsons School of Design und schloss dort ihren Master of Fine Arts ab.

emscherkunst.de