Douglas Gordon

Douglas Gordon arbeitet konzeptionell mit Kinofilmen, Texten, Fotografien und Videoinstallationen, bei denen er historisches Material benutzt. Bekannt geworden ist Douglas Gordon mit seiner Filminstallation „Psycho“, in der er das Original von Hitchcock auf eine Dauer von 24 Stunden gedehnt hat. 1996 erhielt Gordon den Turner- Preis. 1997 nahm er an der Biennale di Venezia teil.