Anna Witt

Anna Witts performative Interventionen und Videoinstallationen beschäftigen sich mit der Konstruktion kultureller Stereotype und der Positionierung von Individuen innerhalb sozialer Systeme. Ihre Arbeiten können sowohl fiktionalen als auch dokumentarischen Charakter haben. Witt studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und bei Monica Bonvicini in Wien. 2005 erhielt Anna Witt ein Vollstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2008 wurde sie mit dem Pfann-Ohman Förderpreis der Diplomgruppe Bonvicini ausgezeichnet. 2010 bekam Anna Witt ein Staatsstipendium für Video- und Medienkunst in Österreich. 2013 wurde ihr der BC21 BostonConsulting & BelvedereContemporary Art Award verliehen.

emscherkunst.de