Alexander Ritter

Geboren 1984 in Karlsruhe. Nach dem Abitur arbeitete er zwei Jahre als Regieassistent und studierte im Anschluss Schauspiel an der Folkwang Hochschule Bochum. Nach einem Festengagement am Schauspielhaus Bochum folgten freie Arbeiten an diversen deutschsprachigen Bühnen, unter anderem dem Staatstheater Braunschweig und dem Berliner Ensemble und der GarageX Wien. 2013 inszenierte Alexander Ritter seinen ersten Theaterabend „Einmal noch Marseille“ am Rottstr5Theater Bochum, 2014 folgte „Der Tod und das Mädchen“.