RINGPROMENADE – MITTENDRIN

Samstag, 05. Oktober, 15:00 Uhr
in den Kalender eintragen

Wie erleben Menschen den Stadtteil, in dem sie leben? Als normal? Als langweilig oder beschaulich? Und was können Künstler mit dieser Normalität anfangen? Das niederländische Kollektiv Observatorium, das von den Künstlern Geert van de Camp, Andre Dekker und Ruud Reutelingsperger in Rotterdam gegründet wurde, stellt sich diesen Fragen anhand der Essener Stadtteile Katernberg und Stoppenberg – und entdeckte bei seinen ausführlichen Recherchen den grünen Schatten Zollvereins.

Am 4. und 5. Oktober ist das Publikum eingeladen, mit den Künstlern den grünen Schatten Zollvereins zu erkunden.

Das Programm am Samstag, 5. Oktober:

  • 9 Uhr: Spaziergang mit den Künstlern
  • 11 Uhr: Frühschoppen
  • 12 Uhr: Vorlesung Mittendrin, anschließend Publikumsgespräch

Vom 6. bis 11. Oktober führt Junges Observatorium die Erkundungen vor Ort weiter.

Veranstaltungsort
Am Reiterhof 28
45327 Essen-Katernberg