NEW INDUSTRIES FESTIVAL: Utopia Stock Exchange

Samstag, 18. Januar, 19:30 Uhr
in den Kalender eintragen

Das Dortmunder U präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Hartware MedienKunstVerein, der TU Dortmund, U2_Kulturelle Bildung und Urbane Künste Ruhr von September 2013 bis März 2014 das NEW INDUSTRIES FESTIVAL auf dem Gelände des Dortmunder U und im angrenzenden Stadtraum. In vielfältigen Formaten wie Ausstellungen, Installationen, Konferenzen, Workshops, Filmprogrammen und Performances beschäftigt sich das internationale Festival mit der Vergangenheit und der Zukunft der Industrie.

Für das Projekt Utopia Stock Exchange sind wir auf der Suche nach Utopien von Bürgerinnen und Bürgern aus Dortmund und der näheren Umgebung. Gesucht werden Utopien aller Art und jeder, der eine gute Idee mit Zukunftspotenzial hat, kann mitmachen.

Eine Auswahl der eingereichten Utopien wird Teil des Börsenspiels Utopia Stock Exchange sein, das am 18. Januar 2014 im Dortmunder U stattfindet. Die Utopien werden hier wie an einer echten Präsenzbörse als Aktien und gegen Geld gehandelt.

Utopia Stock Exchange fragt: Was würden Sie machen, wenn Geld, Zeit und Machbarkeit ausnahmsweise einmal überhaupt keine Rolle spielten? Wie sollte Dortmund sein, wenn alles möglich wäre? Was wäre anders in einer perfekten Welt? Wie wären Politik, Wirtschaft und soziales Miteinander in ihrer Wunschwelt organisiert? Beim Börsenspiel entscheidet sich, welche Utopie die meisten Anhänger findet und was am Ende zählt: Geld oder der Glaube an die Zukunft?

Wer kann mitmachen?
Jeder aus Dortmund und Umgebung.

Was für Utopien werden gesucht?
Gesucht werden Utopien zur Verbesserung der Stadt Dortmund, des eigenen Umfelds oder der Welt. Ganz egal, ob es sich um kleine oder große, lustige oder ernste, ausgefeilte oder spontane Ideen handelt – alle Arten von Utopien sind willkommen.

Wie kann man eine Utopie einreichen?
In der Ausstellung Requiem für eine Bank befinden sich Formulare, auf denen die Utopien beschrieben und skizziert werden können. Zudem können sie sich unter utopien@hmkv.de mit dem Produktionsteam in Verbindung setzen.

Warum ist es wichtig, Name und Email-Adresse anzugeben?
Von allen eingereichten Utopien werden einige ausgewählt, die dann tatsächlich an der Börse gehandelt werden. Wir benötigen die Email-Adressen, um die ausgewählten Teilnehmer zu kontaktieren.

Was passiert mit den ausgewählten Utopien?
Die Utopien werden in kurzen Foto- und Videoportraits vorgestellt, die auf der Webseite und bei dem Event im U zu sehen sind. Die Utopisten selbst haben die Möglichkeit, live dabei zu sein, wenn ihre Utopien im Dortmunder U gehandelt werden.

Utopia Stock Exchange ist ein Spielformat von Invisible Playground – einer Künstlergruppe, die Spiele für Städte entwickelt – gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern.

Ab dem 8. Dezember kann man ONLINE MITSPIELEN auf utopiastockexchange.de

Dortmunder U | Ebene 6
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

www.urbanekuensteruhr.de
www.hmkv.de