gestern die stadt von morgen: Künstlergespräch/KONSORTIUM

Sonntag, 24. August, 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr
in den Kalender eintragen

Künstlergruppe KONSORTIUM

24. August 2014, 13 Uhr
Kunstmuseum Mülheim a. d. R.
Synagogenplatz 1, 45468 Mülheim a.d.R.
Öffnungszeiten: Di/Mi 11-17 Uhr; Do 11-21 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr
www.kunstmuseum-mh.de


gestern die stadt von morgen ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum an drei Orten in der Kulturmetropole Ruhr, das einen neuen künstlerischen Blick auf die architektonischen Zukunftsvisionen der 1960er- und 70er-Jahre in Marl, Bochum und Mülheim an der Ruhr wirft.

Die Aufbruchstimmung der 1960er und 70er ist bis heute in den Städten des Ruhrgebiets deutlich ablesbar. Der fast zeitgleich einsetzende Niedergang der Montanindustrie steht dazu in eklatantem Kontrast. Als Beispiele für architektonische und städtebauliche Zeichen dieser Zeit stehen im Fokus von gestern die stadt von morgen:

  • das neue Stadtzentrum mit Rathaus in Marl
  • die Ruhr-Universität Bochum
  • das Forum City in Mülheim an der Ruhr

Eingeladene Künstler reflektieren die aktuelle Wahrnehmung dieser Architekturen in künstlerischen Arbeiten und stellen den schon existierenden Orten neue, temporäre Werke gegenüber.

Parallel zu den Arbeiten im öffentlichen Raum zeigen die drei beteiligten Museen Ausstellungen, die den thematischen Ansatz des Projekts kunsthistorisch vertiefen und eine Verbindung zwischen den (Außen-)Räumen der Stadt und den (Innen-)Räumen der Institutionen herstellen.