DAS DETROIT-PROJEKT: One Man Sauna

Samstag, 24. Mai, 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
in den Kalender eintragen

Installation und Mitmachaktion von Modulorbeat (D)

Das Projekt One Man Sauna resultiert aus dem Recherche-Labor Borderlands, das sich mit den Grenz- und Übergangsräumen der Stadt Bochum als einem Teil des urbanen Systems Ruhrgebiet auseinandersetzt. Ausgehend von der Behauptung, dass der Grenzraum Bochums ein zusammenhängender Wahrnehmungsraum sei, wurde diese Zone ganz unabhängig von der gewohnten Lesart der Abhängigkeiten von Peripherie und Zentrum betrachtet und analysiert. Mit den Arbeitsblättern dieser Recherche, den „Feuilles de travail”, collagierten modulorbeat Fotografien typischer Randzonen Bochums mit einer Textsammlung zum Thema „Nichtstun”. Daran anknüpfend baut das Künstlerkollektiv die One Man Sauna auf einer Fabrikbrache in Bochum: Ein 7,5 Meter hoher Turm aus aufeinander gestapelten Betonfertigteilen, die eigentlich für den Bau von Schachtanlagen verwendet werden, beherbergt eine Sauna für eine Person. Diese ist in übereinander liegende Funktionsschichten gegliedert: ein Tauchbecken unten, die Saunazelle auf der mittleren Ebene und ein Ruheraum mit Blick in den Himmel ganz oben. Steigleitern verbinden die drei Ebenen.

Industriebrache hinter Bessemer Str. 30, 44793 Bochum

Künstler