DAS DETROIT-PROJEKT: Choreografische Vermessung

Samstag, 24. Mai
in den Kalender eintragen

 Stadtraumintervention und Tanz von Trayectos (ES)

Das Zeitgenössische Tanzfestival in urbanen Landschaften Trayectos aus Zaragoza hinterlässt Spuren in Bochum: Die Tänzer und Tänzerinnen entwickeln Aktionen, mit denen sie den Stadtraum neu vermessen. Damit machen sie den öffentlichen Raum wahrnehmbar und zeigen, dass er mehr sein kann als nur ein Transitraum. Es ist der Raum, in dem wir uns als soziale Wesen bewegen, der Raum, der Kunst ermöglicht und in dem Unvorhersehbares geschehen kann.
 
Mit den Choreographischen Vermessungen machen die Tänzer Potentiale des öffentlichen Raums sichtbar. Sie gehen dahin, wo wir uns immer schon aufhalten, doch Tanz und Bewegung auf der Straße zeigt uns neue Seiten unserer Stadt. In Bochum entwickeln Trayectos vor Ort gemeinsam mit pottporus e.V. / Renegade choreographische Aktionen im Stadtraum. Plötzlich und überraschend werden in der letzten Mai-Woche Tänzer auftauchen und da tanzen, wo man es nicht vermutet. Die einzelnen Aktionen werden gefilmt und die Bilder dann zu einer neuen Karte von Bochum verbunden. So sind die choreographischen Vermessungen ebenso ein spontanes Live-Event in der Stadt wie auch eine multimediale Recherche.

verschiedene Orte in Bochum

Künstler