ART WALKS AND TALKS

Mittwoch, 10. Juli, 17:00 Uhr
in den Kalender eintragen

10. Juli 2013, 17:00 Uhr  – Stadtspaziergang – Bochum 
Treffpunkt Spaziergang: Außenbühne am Konrad Adenauer Platz 1, vor der Gaststätte Mandragora
Ausstellungsort: Gersteinring 50 a, Ecke Castroper Straße, 44791 Bochum

Um 17 Uhr starten wir den Stadtspaziergang durch Bochum. Die Tour erkundet, wo von Kunstinitiativen Impulse für die Stadt- bzw. Quartiersentwicklung ausgehen und inwieweit sich dadurch eine neue Urbanität herstellen lässt. Besucht wird eines der Kreativquartiere Bochums, das Viktoriaviertel und die Umgebung des ehemaligen Katholikentagsbahnhofes, ein Ort zwischen Partymeile, urbaner Brache und zukünftiger Außenstelle der Universität. Gestreift wird der Ort des geplanten Musikzentrums um zu der Künstlerinitiative Rottstraße Kunsthallen sowie der Spelunke R15 zu gelangen. Wir freuen uns, wenn Sie uns im Anschluss an den Spaziergang, ab ca. 19 Uhr, durch die Ausstellung zwischenraumzwischenzeit im Polizeipräsidium Bochum begleiten.

Spaziergänger: Katja Aßmann (Urbane Künste Ruhr), Marion Behn (Wirtschaftsförderung Bochum), Kay von Keitz (Der Urbane Kongress, plan – Architektur Biennale Köln), Peter Koeddermann (Museum für Architektur und Ingenieurkunst), Friederike van Duiven (BBK-NRW), Werner Block (Starke Orte),Georg Mallitz (Rottstraße 5 Kunsthallen), Dr. Sven Sappelt (C60 Collaboratorium ), Mathias Schamp (Situatives Brachlandmuseum), Thomas Sichelt (Kulturverwaltung Bochum), Martin Zöpel (R15)