54. STADT: Stadtgründung

Samstag, 23. August, 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr
in den Kalender eintragen

Im September 2014 wird die gemeinsame Vision Wirklichkeit: die 54. STADT.

STADTGRÜNDUNG der 54. STADT mit VISIONEN, SEKT & SELTERS

Der Abend bietet die Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeit der anderen Gruppen zu gewinnen und über Zukunftsvisionen ins Gespräch zu kommen. Außerdem wird Jörg Albrechts (copy & waste) neuer Roman „Anarchie in Ruhrstadt“, der die Rahmenhandlung für die Tour bildet, an diesem Abend Premiere haben.

Zusammen soll das „Bergfest“ auf dem Weg zur 54. STADT mit einem kleinen, aber abwechslungsreichen Programm zelebriert werden. Im Anschluss bietet sich bei einem Imbiss und Getränken die Gelegenheit zum Plaudern, Pläneschmieden und Feiern.


Startschuss für die heiße Phase der Theatertour 54. Stadt. Jörg Albrecht, Berliner Autor aus dem Ruhrgebiet, liest aus seinem jetzt im Wallstein-Verlag erscheinenden vierten Roman Anarchie in Ruhrstadt. Damit katapultiert er das Publikum gleich ans Ende der Zukunft: Im Jahr 2044 gerät die Ruhrstadt, die zusammengeschlossene und zentralverwaltete Kreativmetropole Europas, ins Wanken. Anarchie bricht aus – und die Frage nach urbaner Gesellschaft stellt sich in einer völlig neuen Weise.

Neben der Lesung von Jörg Albrecht zeigen die Oberhausener Kurzfilmtage ausgewählte Visionen von Stadt. Auch die kollaborierenden Gruppen kainkollektiv, LIGNA, Invisible Playground und copy & waste sind an diesem Abend dabei und geben einen Eindruck, welche Erlebnisse das Publikum auf der Theatertour zu erwarten hat.

Eintritt € 7,- / 5,- erm. INKL. IMBISS

Ringlokschuppen Ruhr
Am Schloß Broich 38
45479 Mülheim an der Ruhr

Projekt